Wappen des Kreises Elchniederung

counter  

Die Kirche im Kreisort Heinrichswalde
Literatur
Literature

In erster Linie möchten wir Ihnen auf dieser Seite die Angebote unserer Kreisgemeinschaft vorstellen und auch anbieten. Darüber hinaus stellen wir Ihnen aktuelle Bücher vor, die im Handel erhältlich sind. Dazu können Sie uns behilflich sein - teilen Sie uns mit, wenn Sie meinen das neu erschienene Bücher zu unserem Thema passen.
Bestellanschrift: 
Frau Barbara  Dawideit
Geschäftsstelle der  Kreisgemeinschaft Elchniederung,
 Am Ring 9 in 04442  Zwenkau, Telefon (034203) 33567, E-Mail: inse-elchniederung@t-online.de

Google
WWWkreis-elchniederung.de

Angebote der Kreisgemeinschaft Elchniederung e.V.

Titel

Autor

Preis € *

Der Kreis Elchniederung Band I und II

Paul Lemke

vergriffen

Der Kreis Elchniederung gestern und heute

G. Bastemeyer/H.-D. Sudau

19,50

Bildband “Aus Uromas Fotoalbum” Menschen der Memelniederung in histor. Fotografien 1850 - 1930

Gabriele Bastemeyer (2012)

10,00

Bildband “Groß Friedrichsdorf” 180 Bilder

 

15,00

Bildband “Heinrichswalde”  150 Bilder

 

13,00

Bildband “Die Kirchengemeinden Herdenau und Schakendorf” 140 Bilder

M.Romeike/H.Redetzky

14,00

Bildband “Inse, Tawe, Loye”  150 Bilder

 

13,00

Bildband “Karkeln”  105 Bilder

 

12,00

Bildband “Die Kirchengemeinden Kreuzingen und Gowarten” 105 Bilder

H.Schneidereit/W.Stuhlemmer

8,00

Bildband “Die Kirchengemeinden Kuckerneese und Skören” 350 Bilder

Manfred Allies

13,00

Bildband “Die Kirchengemeinden Neukirch und Weidenau” 200 Bilder

G.Bartel/S.Dietrich

15,00

Bildband “Rauterskirch”  400 Bilder

 

19,50

Bildband “Seckenburg”  200 Bilder

 

16,00

Anstecknadel “Kreis Elchniederung” mit Wappen ca. 18x20 mm

 

4,00

DVD mit den Heimatbriefen 1 bis 48 (Ideal für Recherchen per Computer)

 

10,00

Heimatbriefe Nr. 1 bis 50   (vergriffen sind: 7,10,11,14-17,20)

 

2,00

Heimatbuch Seckenburg

Fritz Neumann

6,00

Gedichte von Ostpreußen über ihre Heimat

Fritz Neumann

10,00

Straßenkarte Nördliches Ostpreußen

 

10,00

Ostpreußenkarte 1:400.000  farbig

 

9,00

Kreiskarte vom Kreis Elchniederung  1:100.000

 

6,00

Neu! Nord-Ostpreußens-Norden(Zusätzl. Russ. Ortsnamen,Verzeichnis aller Orte u.m.)

Blochplan

8,95

Messtischblätter  1:25.000

 

5,00

Heimatchronik Kuckerneese  59 Seiten

Kurt Sturies

8,00

Farbiger Ortsplan Kuckerneese mit Einwohnerliste, Telefonbuch u. Postangest.

M.Allies/W.Nienke

8,00

Die ostpreußische Kirchengemeinde Kuckerneese

Pfarrer Herbert Potschka

9,00

Meine Erinnerungen aus der Kaukehmer Zeit  51 Seiten mit Bildern

Edith Kirschning

17,00

Rantam - Mein Leben als Hund

Prof. Hartmut Gieseler

18,00

 *Alle Preise zuzüglich Versandkosten zu beziehen bei der Geschäftsstelle der Kreisgemeinschaft (siehe oben)

Nachfolgend bietet Ihnen die Kreisgemeinschaft günstige Bücher-Restbestände an! 2,00 €/Ex. + Versandkosten

Grenzen, immer wieder Grenzen

Hannelore Patzelt-Hennig

2,00

Wenn leis’ die Ähren rauschen (Geschichten aus Ostpreußen)

Hannelore Patzelt-Hennig

2,00

Amanda im Schmalztopf (Kindertage in Ostpreußen)

Hannelore Patzelt-Hennig

2,00

Ein Haus voller Gäste

Hannelore Patzelt-Hennig

2,00

Weihnachten mit Mandolin

Hannelore Patzelt-Hennig

2,00

Im Garten des Lebens

Hannelore Patzelt-Hennig

2,00

Pferde im Krieg

Karl Löbe

2,00

Worpel - Geschichte eines Elches

Otto Boris

2,00

Informationen über den Autor:
Andreas Kossert, geboren 1970, studierte in Deutschland, Schottland und Polen Geschichte, Slawistik und Politik. Der promovierte Historiker arbeitet am Deutschen Historischen Institut in Warschau und ist ein ausgewiesener Kenner des östlichen Mitteleuropas.

Beschreibung:
Kalte Heimat von Andreas Kossert (24,95 ?)Mit diesem Buch bricht Andreas Kossert ein Tabu: Er erschüttert den Mythos der rundum geglückten Integration der Vertriebenen nach 1945. Erstmals erhalten wir ein wirklichkeitsgetreues Bild von den schwierigen Lebensumständen der Menschen im „Wirtschaftswunderland“. In seinem Buch beschreibt Kossert eindrucksvoll die Erfahrungen derjenigen, die durch den Krieg entwurzelt wurden und immense Verluste erlitten haben, und fragt nach den materiellen und seelischen Folgen für die Vertriebenen und deren Nachkommen.
Kalte Heimat von Andreas Kossert (14,95 ?)Nach dem Zweiten Weltkrieg flohen mehr als 14 Millionen Menschen aus den deutschen Ostgebieten, der überwiegende Teil in die westlichen Besatzungszonen. Diejenigen, die Flucht und Vertreibung überlebt hatten, fühlten sich von ihren deutschen Landsleuten aber nicht aufgenommen, sondern ausgegrenzt. Während die einen schon alles verloren hatten, sahen sich die anderen nun dem gewaltigen Zustrom der „Fremden“ ausgesetzt, der das soziale Gefüge Restdeutschlands auf den Kopf stellte. Vorurteile und der mit dem Lastenausgleich aufkommende Neid zogen einen tiefen Graben durch die deutsche Gesellschaft. Ohne die Vertriebenen, die mit Nichts begannen, hätte es jedoch ein „Wirtschaftswunder“ nicht gegeben, sie waren ein wichtiger Motor der Modernisierung in der Bundesrepublik. So wurden sie zwar als Wähler heftig umworben und politisch von allen Seiten instrumentalisiert, zugleich aber mit ihren tiefen Traumatisierungen alleingelassen.

Andreas Kossert hat die schwierige Ankunftsgeschichte der Vertriebenen umfassend erforscht und beleuchtet erstmals diesen blinden Fleck im Bewusstsein der deutschen Nachkriegsgeschichte. In seinem Buch beschreibt er eindrucksvoll die Erfahrungen derjenigen, die durch den Krieg entwurzelt wurden und immense Verluste erlitten haben, und fragt nach den materiellen und seelischen Folgen für die Vertrieben und deren Nachkommen.

Rezensionen:
"Endlich ist diese verworrene und traurige Geschichte der Menschen dokumentiert, die nach 1945 von ihren eigenen Landsleuten ausgegrenzt wurden." (Günther Grass)

Neuerscheinung 2012

Das Buch mit Ihren historischen Fotos aus den Jahren 1850 bis 1930 ist erschienen! Herausgeber Kreisgemeinschaft Elchniederung. Verfasser: Gabriele Bastemeyer  Informationen über die Autorin
Titel: Aus Uromas Fotoalbum. Menschen der Memelniederung in historischen Fotografien 1850-1930. 180 Seiten
Preis: EURO 10,- + Porto
Zu beziehen über die Geschäftsstelle der Kreisgemeinschaft Elchniederung, Herrn Hartmut  Dawideit, Am Ring 9, 04442 Zwenkau, Tel.: 034203 – 33 567,  E-Mail:
inse-elchniederung@t-online.de

Uroma-vorne-mini
Uroma-hinten-mini

Die PAZ Nr. 45 vom 10.11.2012 würdigt diese Buch wie folgt:
Menschen der Memelniederung
Ein wunderbares Fotoalbum - und noch weitaus mehr
Eine Foto von über 300 Fotos aus diesem Buch.
Dieses Buch ist für unsere Ostpreußische Familie  geradezu maßgeschneidert - kein Wunder, dass ich es nicht aus der Hand legen  wollte, als ich es nach dem Erhalt zuerst einmal durchblätterte. Was ich da sah  und las, war weit mehr, als der Titel vermuten ließ: “€žAus  Uromas Fotoalbum€“  - das ist reichlich unterspielt. Zum Glück hat es noch einen Untertitel, der schon  etwas mehr besagt: “€žMenschen der Memelniederung   in historischen Fotografien 1850  bis 1930”. Noch treffender formuliert es die Verfasserin in ihrem  Einleitungswort: ”Die Aufnahmen stellen über die private Familiengeschichte  hinaus ein Stück der Geschichte des früheren Ostpreußen dar”.

Die Autorin und Gestalterin dieses von der  Kreisgemeinschaft Elchniederung herausgegebenen Buches ist Gabriele Bastemeyer,  die vielen unserer Leserinnen und Lesern bekannt sein dürfte. Denn seit über  vier Jahrzehnten befasst sich die 1948 als Gabriele Loerke in Reinbek geborene  Tochter ostpreußischer Eltern, die aus der Memelniederung stammen, intensiv mit  Familienforschung und Landeskunde im nördlichen Ostpreußen und betreut in der  Kreisgemeinschaft diesen Sektor mit großem Wissen und Können. Das spürt man  sofort, wenn man das Buch aufschlägt, in dem die alten Fotografien nicht einfach  nach ihrer Zugehörigkeit zu Familie und Heimatort zusammengestellt und mit mehr  oder weniger informierenden Begleittexten versehen wurden. Gabriele Bastemeyer  kombiniert die Aufnahmen mit Beschreibungen der Landschaft und Erklärungen des  jeweiligen Zeitgeschehens, versieht sie mit prägnanten, glänzend formulierten  Titeln, so dass Familienporträts von besonderer Eigenart entstehen, die auch  alle Ansprüche an eine authentische Dokumentation erfüllen. Man spürt, dass hier  in über 40 Jahren mit nie versiegendem Eifer gesammelt und gesichtet wurde. Seit  Gabriele Bastemeyer die Elchniederunger aufgerufen hatte, ihr alte Bilddokumente  zu senden, damit sie nicht eines Tages verschwinden, kamen in über 40 Jahren  hunderte von durch Krieg und Flucht geretteten Fotos zusammen, von denen in  diesem 180-Seiten-Band über 300 enthalten sind. Die älteste, um 1850 entstandene  Fotografie der Memelniederung zeigt den Landwirt Johann Julius Kroehnert aus  Linkuhnen mit seiner Frau Henriette geborene Kopp. Eine Sonderstellung nimmt das  “Fotoalbum von Prof. Dr. Jan” ein, das eine faszinierende Dokumentation zur  Geschichte der Mennoniten in der Elchniederung beinhaltet. Ein Einsteckalbum mit  dicken Pappseiten, das wahrscheinlich von der Großmutter von Prof. Hans-Werner  Janz, der 1890 geborenen Johanne Florentine Janz geborene Rosenfeld, angelegt  wurde, und in dem die älteste Aufnahme eine um 1870 gemachte Fotografie ihrer  Eltern ist. Ihr Vater Abraham Rosenfeld war Landwirt in Gr. Brittanien und  Ältester der Mennonitengemeinde der Niederung. Eine Ahnentafel ergänzt die reich  bebilderte Familiengeschichte der Sippe Janz - und damit sind wir an einem ganz  besonderen Effekt dieses Buches, denn es will nicht nur eine Dokumentation,  sondern auch ein praktischer Ratgeber für die Familienforschung sein. Auch diese  Aufgabe löst Gabriele Bastemeyer optimal, denn sie bringt nicht nur Anleitungen  zur Erstellung einer Ahnentafel, sondern auch eine Fülle von Hinweisen auf alle  nur möglichen erschließbaren Quellen wie Standesamtsregister, Datenbanken,  Kirchenbücher, Seelenlisten und die Forschungsmöglichkeiten im Internet. Die  vielen Tipps beruhen auf eigenen, in langen Jahrzehnten erarbeiteten Erfahrungen  auf dem Gebiet der Familienforschung und Landeskunde und, was besonders wichtig  für jüngere Interessenten ist, in der Computergenealogie. Die historische  Einwohnerdatenbank des Kreises Niederung/Elchniederung enthält 70000 Daten, aber  die Autorin bittet alle Leser, deren Familiendaten diesen Kreis betreffen, sich  bei ihr zu melden. (Genealogische Forschungs- und Sammelstelle der  Kreisgemeinschaft Elchniederung, Frau Gabriele Bastemeyer, Ginsterweg 37 in  21380 Artlenburg, Telefon 04139/7364, E-Mail: Bastemeyer@t-online.de) Das Buch  “Aus Uromas Fotoalbum, Menschen der Memelniederung in historischen Ansichten  1850 - 1930” ist für 10 Euro plus Porto zu beziehen über die Geschäftsstelle der  Kreisgemeinschaft Elchniederung, Herrn Hartmut Dawideit, Am Ring 9 in 04442  Zwenkau, Telefon (034203) 33567, E-Mail: inse-elchniederung@t-online.de                                          R.G
.

[Elchniederung] [Monatsfoto] [Geschichte] [Aktuell & Termine] [Reiseangebote] [Heimat heute] [Kirchspiele] [Kuckerneese] [Skoeren] [Familienforschung] [Heimatbriefe] [Plattdeutsch] [Jugendarbeit] [Literatur] [Landkarten] [Personalien] [Ext. Links] [Impressum] [Gaesteb.- Feedb.]